PromenadenWischung 15.5.2021

Veröffentlicht am 2. Mai 2021

Termin: Samstag, 15.05.2021
Uhrzeit: 11:00 – 13:00 Uhr
Ort: Linkes Rheinufer zwischen Machabäerstraße und Zoobrücke, Treffpunkt Rheinufer Bastei
Anmeldung erforderlich!
Seit über einem Jahr warten wir Kölner Stadtführer*innen sehnsüchtig auf die Rückkehr unserer Gäste. Wir wollen diese brotlose Zeit sinnvoll gestalten und dabei zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: Das Rheinufer von Plastikmüll befreien, bevor er beim nächsten Hochwasser Richtung Ozean fließt, und für unsere Schiffs-Gäste ein sauberes Willkommen vorbereiten. Das heißt Kölns Haustür, das Rheinufer, putzmunter machen! Link zur AWB hier.

 

Kölle Alaaf!

Veröffentlicht am 11. Februar 2021

Es sind schwere Zeiten für Kölner Stadtführer. Und jetzt fällt auch noch der Karneval aus! Das trifft nicht nur die Stadtführer, das trifft auch alle Kölner und Köln-Fans hart. Deswegen haben wir uns etwas einfallen lassen: Die Guides vom Kölner Stadtführer e.V. versetzen sich in die Haut einiger kölscher Figuren und karnevalistischer Akteure in Corona-Zeiten.

Weiberfastnacht 11.02.2021 Hier geht es zum Clip!
Alle Rheinländer kennen es, das Spiel von Jan und Griet am Severinstor, der Startschuss für den Straßenkarneval an Weiberfastnacht. Griet wollte den Jan nicht heiraten, angeblich weil er nur ein armer Knecht war. Hier jetzt endlich die eigene Sicht der pfiffigen Griet, die damit dieses Jahr die jecken Tage virtuell einläutet.

Freitag 12.02.2021 Hier geht es zum Clip!
In Köln sind auch die Geister, Hexen, Vampire und Untoten karnevalsjeck. Sie haben sogar ihren eigenen Umzug. Der fällt aber diese Jahr – wie so vieles andere auch – aus bekannten Gründen ins Wasser. Das alles schlägt so manch einem aufs dunkle Gemüt, wie uns hier ein Mitglied der Szene schildert…

13.02. Karnevalssamstag – Hier geht es zum Clip!
Was machen eigentlich die Heinzelmännchen???

14.02. Karnevalssonntag – Hier geht es zum Clip!
Der Fastnachtsbrunnen ist ein Symbol für den Kölner Karneval. Und an Fastelovend gehen die Jecken in die Bütt. Da unser fantastisches Bad in Frohsinn in diesem Jahr leider ausfällt, müssen wir uns eben anders behelfen, wie die verzweifelte Petronella es hier vormacht…

15.02. Rosenmontag – Hier geht es zum Clip!
Ein „Hotspot“ des Kölner Karnevals war viele Jahre der Platz am Willi-Ostermann-Brunnen: Hier wurde traditionell die sogenannte Session am 11. em 11. eröffnet. Bis der Platz zu klein wurde für die vielen feierfreudigen Jecken. Nun ist in dieser Session alles anders, alle Plätze blieben und bleiben fast menschenleer. Und so singen wir frei nach Willi Ostermann, dem „Vater“ des kölschen Karnevalsschlagers, ein paar Verse, mit denen wir alle einladen möchten, im nächsten Jahr wieder mit uns zu feiern.

16.02. Veilchendienstag – Hier geht es zum Clip!
Die Kölner hängen an ihrem Brauchtum. Selbst der Immi-Clown kann nicht glauben, dass Karneval ausfällt. Einsam schlägt er sein Trömmelchen… und plötzlich steht doch jemand parat!

17.02. Aschermittwoch – Hier geht es zum Clip!
Wir verabschieden uns aus dem Fastelovend und freuen uns mit dem Nubbel auf alle Freunde der Stadt Köln und auf alle, die das noch werden wollen!

 

Mercurius Preis 2020

Veröffentlicht am 14. Januar 2021

Der Mercurius Preis 2020, den der Kölner Verkehrsverein und die KölnTourismus GmbH zur Förderung des Tourismus und der Gästebetreuung in Köln verleiht, geht an unsere Pressesprecherin Susanne Viegener! Wir freuen uns sehr mit ihr über diese Auszeichnung und über die Anerkennung, die unserer Tätigkeit als Gästeführerinnen und Gästeführer dadurch zuteil wird. Mehr Informationen und den Live-Stream der Preisverleihung finden Sie hier.

 

Neu! Virtual Reality Stadtrundgang

Veröffentlicht am 4. Oktober 2020

Erleben Sie mit Hilfe der VR-Brille an sechs Standorten Stationen der über 2000-jährigen Stadtgeschichte Kölns! Wir führen Sie von der römischen Grenzstadt über die Metropole des Mittelalters, dem Außenposten französischer und preußischer Herrschaft, bis hin zum Sehnsuchtsort der Rheinromantik und der Zerstörung im Zweiten Weltkrieg. Was zeichnete Köln im Damals aus, und was gilt heute noch? Was davon ist noch sichtbar und was nicht mehr? Ein perfekter Früher-Heute-Vergleich für neugierige, technik- und kulturinteressierte Besucher. Buchen Sie einen Guide vom Kölner Stadtführer e.V. über TimeRide

 

Wir trauern um Dr. Ute Fendel

Veröffentlicht am 19. September 2020

Wir trauern um unsere langjährige Kollegin Dr. Ute Fendel.
Ihr unerschöpfliches Wissen, ihren kritischen Verstand, ihren Humor und ihre Lebensfreude werden wir sehr vermissen.
Liebe Ute, Du hast Dich mit Leib und Seele für Deine Führungen, für den Verein und unser aller Belange eingesetzt. Du fehlst überall.
Deine Kolleginnen und Kollegen des Kölner Stadtführer e.V.

 

Täglich 12:30 Uhr Köln in Kürze

Veröffentlicht am 30. August 2020

Verlängert bis 31.10.2020:
Täglich bieten wir um 12:30 Uhr die öffentliche Führung „Köln in Kürze“ an!
Treffpunkt: Kreuzblume vor dem Dom
Dauer: ca. 1,5 Stunden
Tickets und Infos: KölnTourismus

 

Es geht wieder los!

Veröffentlicht am 3. Juli 2020

Seit Mai 2020 dürfen in Köln wieder Führungen stattfinden! Schauen Sie sich hier unser neues Video auf YouTube an. Wir freuen uns auf Sie!

 

Teilen Sie unser Video

Veröffentlicht am 29. Mai 2020

Klicken Sie hier! Wir Kölner Stadtführer stellen in diesem YouTube-Video unsere schwierige Situation während der Corona-Krise dar und fordern mehr Unterstützung. Der Tourismus wird sich vor allem im Bereich der Gruppenreisen noch nicht in absehbarer Zeit erholen. Um aber auch nach der Krise wieder Stadtführungen auf hohem Niveau und in unterschiedlichsten Sprachen mit erfahrenen Profis bieten zu können, brauchen wir Hilfe, um diese Zeit zu überbrücken.

 

Bis bald wieder in Köln

Veröffentlicht am 28. Mai 2020

Wir freuen uns schon darauf, Sie wieder in Köln begrüßen und führen zu dürfen! Nach derzeitigem Stand können ab sofort grundsätzlich wieder Führungen stattfinden. Kontaktieren Sie uns!

 

Corona: Schreiben an das Wirtschaftsministerium NRW

Veröffentlicht am 20. April 2020

Seit Mitte März sind die Buchungen für Stadtführungen komplett eingebrochen. Es bestehen keine Verdienstmöglichkeiten für Guides, und es wird lange dauern, bis sich die Lage im Tourismus ansatzweise erholen kann. Damit wir diese Zeit durchstehen, müssen wir als Soloselbständige die Zuschüsse aus dem Sofortprogramm zur Abdeckung privater Kosten wie Krankenversicherungsbeiträge, Altersvorsorgebeiträge und Kosten der Lebenshaltung etc. einsetzen dürfen. Um auf unsere Notlage aufmerksam zu machen, haben wir uns daher mit folgendem Schreiben an das Wirtschaftsministerium NRW gewandt:
Anschreiben_Wirtschaftsministerium des Landes NRW

 

Gruppenführungen